Urlaub mit Hund 2024

Hundebesitzer aufgepasst: Wenn Sie einen Urlaub planen und Ihr treuer Gefährte nicht fehlen soll, dann sind Sie hier genau richtig! Urlaub mit Hund erfreut sich immer größerer Beliebtheit, denn was gibt es Schöneres, als gemeinsam mit seinem besten Freund die Welt zu entdecken? In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige rund um den perfekten Urlaub mit Hund. Von den besten Urlaubszielen für Hundebesitzer bis hin zu praktischen Tipps und Tricks zur Reisevorbereitung – hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um einen unvergesslichen Urlaub mit Ihrem Hund zu erleben.

Mann mit Hund am Strand, Sonnenuntergang am Meer, leichte Wellen, Sonnenlicht strahlt durch die Blätter eines Baumes

Die besten Urlaubsziele für Hundebesitzer

Das erste und wichtigste Kriterium bei ihrem „tierischen“ Urlaub ist die Auswahl der passenden Reiseziele mit Hund. Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele hundefreundliche Urlaubsziele, die sowohl für Sie als auch für Ihren treuen Gefährten jede Menge zu bieten haben. Ob ein entspannter Urlaub am Meer, am Gardasee, ausgedehnte Wanderungen in den Bergen, Familienurlaub mit Hund oder spannende Städtetrips – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Einige der beliebtesten Urlaubsziele für Hundebesitzer sind:

  • Nordsee und Ostsee: Hier können Sie endlose Strandspaziergänge mit Ihrem Hund unternehmen und sich gemeinsam im erfrischenden Meer abkühlen.
  • Bayern: Die traumhaften Landschaften der bayerischen Alpen bieten ideale Voraussetzungen für ausgiebige Wanderungen mit Hund.
  • Österreich: Auch hier locken malerische Berglandschaften und zahlreiche Wanderwege, die sich perfekt für den Urlaub mit Hund 2024 eignen.
  • Schweden: Die unberührte Natur und die vielen Seen machen Schweden zu einem Paradies für Hunde und ihre Besitzer.

Egal, für welches Urlaubsziel Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass es hundefreundliche Unterkünfte und genügend Auslaufmöglichkeiten gibt. Eine große Auswahl bekommen Sie bei frühzeitiger Buchung, aber auch einige Last Minute Angebote können sich lohnen, um passende Ferienwohnungen oder Ferienhäuser am gewünschten Urlaubstort zu finden.

Wenn Sie sich für einen Urlaub mit Hund an der Nordsee entscheiden, erwarten Sie nicht nur endlose Strandspaziergänge und erfrischende Bäder im Meer. Die Nordsee bietet auch zahlreiche Hundestrände, an denen Ihr geliebter Vierbeiner frei herumtollen kann. Darüber hinaus gibt es in der Region viele hundefreundliche Unterkünfte, die speziell auf die Bedürfnisse von Hundebesitzern zugeschnitten sind. Sie können zum Beispiel ein Ferienhaus mit eingezäuntem Garten mieten, damit Ihr Tier sich frei bewegen kann, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen.

Hund genießt einen Spaziergang an einem ruhigen Strand bei Sonnenuntergang, entspannender Strandspaziergang mit Hund

Die bayerischen Alpen sind ein weiteres beliebtes Urlaubsziel für Hundebesitzer. Hier können Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner ausgedehnte Wanderungen unternehmen und die atemberaubende Landschaft genießen. Es gibt zahlreiche gut markierte Wanderwege, die sich perfekt für Hundebesitzer eignen. Außerdem gibt es in der Region viele hundefreundliche Hotels und Pensionen, in denen Hunde herzlich willkommen sind. Einige bieten sogar spezielle Hundeservices wie Hundebetreuung oder Gassi-Service an, damit Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können. Teilweise wird sogar Wellness mit Hund angeboten, und abends kann man in der Ferienwohnung mit Kamin gemeinsam entspannen.

Österreich ist ebenfalls ein ideales Urlaubsziel für Hundebesitzer. Die malerischen Berglandschaften bieten unzählige Möglichkeiten für ausgiebige Wanderungen mit Ihrem Vierbeiner. Es gibt gut markierte Wanderwege, die Sie und Ihren Hund zu atemberaubenden Aussichtspunkten führen. Darüber hinaus gibt es in vielen Regionen Österreichs hundefreundliche Unterkünfte, in denen Hunde herzlich willkommen sind. Einige Hotels bieten sogar spezielle Hundemenüs oder Hundebetten an, um Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wenn Sie ein echtes Abenteuer erleben möchten, sollten Sie einen Urlaub mit Ihrem Hund in Schweden in Betracht ziehen. Das Land ist bekannt für seine unberührte Natur und seine vielen Seen. Hier können Sie mit Ihrem Vierbeiner ausgiebige Spaziergänge in der Natur unternehmen und gemeinsam schwimmen gehen. Schweden ist ein sehr hundefreundliches Land, in dem Hunde in vielen Hotels und Ferienhäusern willkommen sind. Einige Ferienunterkünfte wie ein Ferienhaus mit Hund bieten sogar spezielle Hundeservices wie Hundetraining oder Hundemassagen an, um Ihren Urlaub unvergesslich zu machen.

Wie Sie sehen, gibt es viele wunderbare Urlaubsziele für Hundebesitzer. Egal, ob Sie sich für einen Strandurlaub an der Nordsee, Wanderungen in den bayerischen Alpen, eine Erkundungstour durch Österreich oder ein Abenteuer in Schweden entscheiden – Sie und Ihr Hund werden sicherlich eine unvergessliche Zeit zusammen haben.

Hund erkundet einen Waldweg, Abenteuerurlaub mit Haustieren, Wandern mit Hund

Tipps zur Reisevorbereitung mit Hund

Bevor es losgeht, gibt es einige Dinge zu beachten, um Ihren Hund optimal auf den Urlaub vorzubereiten. Hier sind einige wichtige Tipps zur Reisevorbereitung:

  • Impfschutz überprüfen: Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund alle notwendigen Impfungen hat und bringen Sie den Impfpass mit.
  • Reiseapotheke packen: Neben den üblichen Medikamenten sollten Sie, gerade wenn Sie eine Reise mit Hund planen, auch an Zeckenschutzmittel und Verbandmaterial denken.
  • Training: Falls Ihr Hund noch nicht so gut erzogen ist, nutzen Sie die Zeit vor dem Urlaub, um einige Grundkommandos zu festigen.
  • Sicherheit im Auto: Verwenden Sie bei Autofahrten eine geeignete Transportbox oder ein Sicherheitsgeschirr, um Ihren Hund zu schützen.
  • Einreisebestimmungen mit Hund: Informieren Sie sich rechtzeitig über eventuelle Auflagen des jeweiligen Landes.

Wenn Sie mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren, ist es wichtig, dass Sie den Impfschutz überprüfen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund alle notwendigen Impfungen hat, um ihn vor gefährlichen Krankheiten zu schützen. Bringen Sie den Impfpass mit, falls Sie ihn bei Bedarf vorzeigen müssen.

Neben den üblichen Medikamenten sollten Sie auch an Zeckenschutzmittel und Verbandmaterial denken. Eine Reiseapotheke für Ihren Hund ist genauso wichtig wie Ihre eigene. Denken Sie daran, dass Ihr Hund während einer Reise mit Hund, beispielsweise in Kroatien, auf Reisen anderen Gefahren ausgesetzt ist als zu Hause. Halten Sie daher alle notwendigen Medikamente und Verbandsmaterialien bereit, um im Notfall schnell handeln zu können.

Wenn Ihr Hund noch nicht so gut erzogen ist, nutzen Sie die Zeit vor dem Hundeurlaub, um einige Grundkommandos zu festigen. Ein gut erzogener Hund ist am Urlaubsort viel angenehmer und einfacher zu handhaben. Üben Sie die wichtigsten Kommandos wie „Sitz“, „Platz“ und „Hier“ regelmäßig, um sicherzustellen, dass Ihr Hund auf Ihre Anweisungen hört.

Bei Autofahrten ist es wichtig, die Sicherheit Ihres Hundes zu gewährleisten. Verwenden Sie eine geeignete Transportbox oder ein Sicherheitsgeschirr, um Ihren Hund während der Fahrt zu schützen. Dies verhindert nicht nur Ablenkungen, sondern schützt auch Ihren Hund im Falle eines Unfalls.

Mit diesen einfachen Vorbereitungen steht einem entspannten Urlaub mit Hund nichts mehr im Wege. Genießen Sie die gemeinsame Zeit und erkunden Sie neue Orte zusammen mit Ihrem treuen Begleiter.

Familie wandert mit ihrem Hund in einem malerischen Wald, Natururlaub, Wanderungen mit Hund

Hundefreundliche Unterkünfte: Wo Ihr Vierbeiner willkommen ist

Die Auswahl der richtigen Unterkunft ist ein entscheidender Faktor für einen gelungenen Urlaub mit Hund. Zum Glück gibt es mittlerweile zahlreiche hundetaugliche Unterkünfte, die Ihren Vierbeiner genauso herzlich willkommen heißen wie Sie. Von gemütlichen Ferienhäusern mit eingezäuntem Garten bis hin zu hundefreundlichen Hotels mit speziellen Angeboten für Hunde – hier ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei.

Einige Tipps für die Suche nach einer hundefreundlichen Unterkunft:

  • Informieren Sie sich vorab, ob Haustiere in der Ferienwohnung (FeWo) oder Ferienhaus erlaubt sind und ob es eventuell zusätzliche Kosten für den Hundeurlaub gibt.
  • Fragen Sie nach Ausstattungsmerkmalen wie z.B. eingezäunte Gärten, Hundebetten oder Fressnäpfe.
  • Lesen Sie Bewertungen anderer Hundebesitzer, um sich einen Eindruck von der Unterkunft und ihrer Hundefreundlichkeit zu verschaffen.

Mit einer hundefreundlichen Unterkunft haben Sie die perfekte Basis für einen entspannten Urlaub mit Ihrem Hund.

Deutschland ist ein hundefreundliches Land, das viele Möglichkeiten für einen Urlaub mit Ihrem Vierbeiner bietet. Egal, ob Sie die malerische Landschaft der bayerischen Alpen erkunden möchten oder lieber an den endlosen Stränden der Nordsee spazieren gehen – es gibt zahlreiche hundetaugliche Regionen, die Sie und Ihren Hund begeistern werden.

Wenn Sie gerne wandern, sollten Sie den Harz besuchen. Dieses Mittelgebirge in Niedersachsen bietet eine Vielzahl von Wanderwegen, auf denen Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die Natur genießen können. Von sanften Hügeln bis hin zu steilen Klippen bietet der Harz für jeden Geschmack etwas. Vergessen Sie nicht, eine Pause einzulegen und die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Für Wasserratten und Strandliebhaber ist die Ostsee ein Paradies. Denn was gibt es schöneres als Meer mit Hund? Viele Strände entlang der Ostseeküste sind hundefreundlich und erlauben es Ihrem Hund, frei herumzulaufen und im Wasser zu planschen. Genießen Sie lange Spaziergänge am Strand, während Ihr Hund fröhlich neben Ihnen herläuft. Vergessen Sie nicht, eine Stranddecke und Spielzeug für Ihren Hund mitzubringen, damit er sich so richtig austoben kann. Der Ostseeurlaub mit Hund ist in Deutschland eine der beliebtesten Möglichkeiten, in der Natur zu sein und viel Zeit mit seinem Hund zu verbringen. 

Wenn Sie gerne Städte erkunden, ist Berlin eine hundetaugliche Metropole, die viel zu bieten hat. Viele Restaurants und Cafés erlauben es Ihnen, Ihren Hund mitzubringen, und es gibt zahlreiche Parks und Grünflächen, in denen Ihr Hund herumtollen kann. Besuchen Sie den Tiergarten, einen der größten Parks in Berlin, und genießen Sie einen entspannten Spaziergang entlang der Wege. Ihr Hund wird es lieben, neue Gerüche zu erkunden und andere Hunde zu treffen.

Es gibt so viele Möglichkeiten für einen Traumurlaub mit Hund in Deutschland. Egal, ob Sie die Natur erkunden, am Strand entspannen, das Ferienhaus mit Pool genießen oder eine Stadt besichtigen möchten – mit einer hundefreundlichen Unterkunft haben Sie die perfekte Basis, um gemeinsam mit Ihrem Haustier unvergessliche Momente zu erleben.

Hund und Besitzer spielen im Laub während eines Herbstspaziergangs, Urlaub im Herbst mit Hund, naturnaher Urlaub mit Haustier

Aktivitäten für Hund und Herrchen / Frauchen: Spaß für die ganze Familie

Neben ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen gibt es auch noch viele andere spannende Aktivitäten, die Sie während Ihrer Urlaubszeit mit Hund unternehmen können. Einige Vorschläge:

  • Hundestrände: Die meisten Küstenregionen bieten spezielle Hundestrände, an denen Ihr Haustier nach Herzenslust toben und planschen kann.
  • Wassersport: Stand-Up Paddling, Kajakfahren oder Bootstouren – auch viele Wassersportaktivitäten eignen sich hervorragend für den Urlaub mit Hund.
  • Hundewandertouren: In einigen Regionen werden geführte Hundewandertouren angeboten, bei denen Sie gemeinsam mit anderen Hundebesitzern die Natur erkunden können.
  • Hundeparks: Besuchen Sie einen Hundepark, wo sich Ihr Hund mit Artgenossen austoben und neue Freunde finden kann.

Egal, für welche Aktivität Sie sich entscheiden, vergessen Sie nicht, ausreichend Wasser und Snacks für Ihren Hund einzupacken.

Wenn Sie und Ihr Hund gerne im Wasser sind, sollten Sie unbedingt die zahlreichen Seen und Flüsse in der Umgebung erkunden. Hier können Sie gemeinsam schwimmen und planschen. Viele Gewässer bieten auch die Möglichkeit zum Angeln, also packen Sie Ihre Angelausrüstung ein und genießen Sie einen entspannten Tag am Wasser.

Wenn Sie es lieber etwas actionreicher mögen, könnten Sie sich für eine Hundesportart wie Agility oder Flyball interessieren. Diese Aktivitäten fördern nicht nur die körperliche Fitness Ihres Hundes, sondern stärken auch die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Tier. Informieren Sie sich über örtliche Hundesportvereine und nehmen Sie an einem Training teil.

Ein weiterer Tipp für Ihren Urlaub mit Hund 2024 ist der Besuch eines Bauernhofs. Viele Bauernhöfe bieten spezielle Programme für Familien an, bei denen auch ein Hund erlaubt ist. Hier können Sie gemeinsam den Alltag auf dem Bauernhof erleben, Tiere füttern und Stallarbeit erledigen. Ihr Hund wird die frische Luft und die vielen neuen Gerüche genießen.

Wenn Sie gerne in der Natur unterwegs sind, sollten Sie unbedingt eine Wanderung in den umliegenden Bergen oder Wäldern unternehmen. Es gibt zahlreiche Wanderwege, die sich bestens für einen Ausflug mit Hund eignen. Vergessen Sie nicht, eine gute Wanderkarte mitzunehmen und achten Sie auf die örtlichen Regeln zum Thema Leinenpflicht.

Und wenn Sie und Ihr Hund gerne neue Menschen kennenlernen, könnten Sie sich für einen Hundetreff oder eine Hundemesse in der Umgebung interessieren. Hier haben Sie die Möglichkeit, andere Hundebesitzer zu treffen, sich auszutauschen und vielleicht sogar neue Freundschaften zu schließen.

Hund und Besitzer auf einer Bergwanderung, Bergurlaub mit Hund, Naturerlebnisse mit Haustier

Gesunde Ernährung auf Reisen: Futtertipps für unterwegs

Eine gesunde Ernährung ist auch im Urlaub mit Hund am Meer wichtig – sowohl für Sie als auch für Ihren Hund. Wenn es um die Verpflegung während Ihres Hundeurlaubs in einer Ferienwohnung geht, sollten Sie ein paar Dinge beachten:

Es ist von großer Bedeutung, dass Ihr Hund stets Zugang zu ausreichend frischem Wasser hat, insbesondere an heißen Tagen. Denn wie auch wir Menschen benötigen Hunde eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, um ihren Körper gut hydriert zu halten und möglichen Dehydrationssymptomen vorzubeugen.

Neben Wasser ist die Wahl des Futters ein weiterer wichtiger Aspekt. Entscheiden Sie sich für eine Reisezeit für das Futter, das Ihr Hund gewohnt ist und gut verträgt. Ein abrupter Wechsel der Futtersorte kann zu Verdauungsproblemen führen und somit den Urlaub für Ihren Hund unangenehm gestalten. Daher ist es ratsam, das gewohnte Futter mitzunehmen und es Ihrem Hund auch während der Reise anzubieten.

Ein weiterer Tipp für eine gesunde Ernährung auf Reisen ist das Mitführen von gesunden Snacks. Packen Sie beispielsweise getrocknetes Fleisch oder hundefreundliches Obst und Gemüse ein. Diese Snacks sind nicht nur lecker, sondern auch nährstoffreich und bieten eine gute Abwechslung zum regulären Futter. Achten Sie jedoch darauf, dass die Snacks für Hunde geeignet sind und keine schädlichen Inhaltsstoffe enthalten.

Entscheiden Sie sich für hochwertiges Futter und achten Sie darauf, dass Ihr Hund während des Urlaubs genügend Nahrung bekommt, um fit und gesund zu bleiben. Eine ausgewogene Ernährung ist essentiell für die Gesundheit Ihres Hundes und trägt maßgeblich zu seinem Wohlbefinden bei.

Während Ihrer Reise sollten Sie auch die Fütterungszeiten im Auge behalten. Versuchen Sie, die gewohnten Fütterungszeiten einzuhalten, um den Verdauungsprozess Ihres Hundes nicht durcheinanderzubringen. Eine regelmäßige Fütterung während Ihrer Ferien mit Hund unterstützt die Verdauung und verhindert mögliche Magen-Darm-Probleme.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine gesunde Ernährung auf Reisen für Ihren Hund genauso wichtig ist wie für Sie. Achten Sie auf ausreichend Wasser, das gewohnte Futter, gesunde Snacks und eine regelmäßige Fütterung. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Hund während des Urlaubs bestens versorgt ist und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen kann.

Hunde spielen im Garten eines Ferienhauses, hundefreundliche Ferienunterkunft, Urlaub im Grünen mit Hund

Hundestrände und Auslaufgebiete: Wo Ihr Hund im Urlaub frei toben kann

Was gibt es Schöneres für Ihren Hund, als frei herumzutollen und nach Herzenslust zu rennen? Für Hunde gibt es mittlerweile zahlreiche Strandabschnitte und Auslaufgebiete, in denen sie sich so richtig austoben können. Hier sind einige der besten Hundestrände und Auslaufgebiete:

  • Sylt, Nordsee: Der Strandabschnitt in List bietet nicht nur herrlichen Sand und sauberes Wasser, sondern auch einen separaten Bereich für Hunde.
  • Ostseewellen, Rügen: Der kilometerlange Strandabschnitt auf Rügen bietet viel Platz zum Toben und Spielen.
  • Müritz-Nationalpark, Mecklenburg-Vorpommern: Hier können Sie gemeinsam mit Ihrem Hund ausgiebige Wanderungen durch unberührte Natur unternehmen.

Informieren Sie sich vorab über die Gegebenheiten an jeweiligen Hundestrand oder Auslaufgebiet, bevor Sie einen Urlaub mit Ihrem Hund an der Nord- oder Ostsee buchen. Teilweise gibt es spezielle Vorschriften, wie z.B. das Anleinen der Hunde.

Deutschland ist ein hundefreundliches Land, das eine Vielzahl von Hundestränden und Auslaufgebieten bietet. Neben den bereits genannten Stränden gibt es noch viele weitere Orte, an denen Ihr Vierbeiner frei toben und spielen kann.

Ein weiterer beliebter Hundestrand in der Nähe befindet sich in Warnemünde, an der Ostsee. Hier können Sie gemeinsam mit Ihrem vierbeinigen Freund kilometerweit entlang des feinen Sandstrandes spazieren gehen. Ihr Hund wird es lieben, im Wasser zu planschen und mit anderen Hunden zu spielen.

Wenn Sie in der Nähe von Hamburg wohnen, sollten Sie unbedingt den Hundestrand in St. Peter-Ording besuchen. Dieser Strandabschnitt ist nicht nur für seine beeindruckenden Sanddünen bekannt, sondern auch für seine „Hunde willkommen“-Atmosphäre. Hier können Sie Ihren Hund frei laufen lassen und gemeinsam die Weite des Strandes genießen.

Aber nicht nur an den Küsten gibt es Hundestrände. Auch im Inland finden Sie zahlreiche Auslaufgebiete, in denen Ihr Hund sich austoben kann. Der Harz, zum Beispiel, bietet eine Vielzahl von Wanderwegen für einen erholsamen Urlaub mit Hund, auf denen Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die wunderschöne Natur erkunden können.

Ein weiteres beliebtes Auslaufgebiet ist der Schwarzwald. Hier gibt es unzählige Wanderwege, die sich ideal für ausgiebige Spaziergänge mit Ihrem Hund eignen. Genießen Sie die frische Luft und die Ruhe der Natur, während Ihr Hund fröhlich neben Ihnen herläuft.

Es ist wichtig, sich vor dem Besuch eines Hundestrandes oder Auslaufgebiets über die Regeln und Vorschriften zu informieren. Einige Strände erfordern zum Beispiel das Anleinen der Hunde, um Konflikte mit anderen Strandbesuchern zu vermeiden. Achten Sie auch darauf, dass Sie genügend Wasser und Snacks für Ihren Hund mitbringen, um ihn während des Ausflugs gut versorgt zu halten.

Hund erkundet neugierig einen Waldpfad, Urlaub mit Hund in der Natur, Wandern mit Haustier im Wald

Reiseapotheke für Hunde: Was Sie mitnehmen sollten

Bei einem Urlaub mit Hund 2024 sollte eine gut ausgestattete Reiseapotheke nicht fehlen. Hier sind einige wichtige Dinge, die Sie mitnehmen sollten:

  • Medikamente: Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Medikamente für Ihren Hund dabei haben, falls er regelmäßig etwas einnehmen muss.
  • Verbandmaterial: Kleine Verletzungen können schnell passieren – ein Verbandskasten mit Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial und Pflastern ist daher unverzichtbar.
  • Zeckenzange: Gerade im Sommer lauern Zecken überall – eine Zeckenzange sollte daher in keiner Reiseapotheke fehlen.

Im Zweifelsfall konsultieren Sie vor Reiseantritt Ihren Tierarzt, um sicherzustellen, dass Sie für alle Eventualitäten gewappnet sind.

Entspannt reisen: Wie Sie Ihren Hund auf lange Autofahrten vorbereiten

Autofahrten können für Hunde eine große Herausforderung sein. Damit Ihr Hund entspannt und sicher am Reiseziel ankommt, sollten Sie ein paar Dinge beachten:

  • Auto gewöhnen: Lassen Sie Ihren Hund bereits vor der Reise an das Auto gewöhnen, indem Sie kurze Fahrten unternehmen und ihn belohnen, wenn er ruhig bleibt.
  • Pausen einlegen: Legen Sie während der Fahrt zu Ihrer Ferienwohnung regelmäßig Pausen ein, damit Ihr Hund sich die Beine vertreten kann und sein Geschäft erledigen kann.
  • Komfortable Unterbringung: Sorgen Sie für eine komfortable Unterbringung, z.B. mit einer Transportbox oder einem gemütlichen Hundebett.

Mit der richtigen Vorbereitung können Sie und Ihr Hund stressfrei und sicher ans Ziel gelangen.

Frau mit Hund beim Picknick im Grünen, Urlaub in der Natur, gemeinsame Zeit mit Haustier

Urlaub mit Hund im Ausland: Worauf Sie achten sollten

Wenn Sie Ihren Urlaub mit Hund im Ausland verbringen möchten, gibt es einige besondere Dinge zu beachten:

  • EU-Heimtierausweis: Informieren Sie sich über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes und stellen Sie sicher, dass Sie einen gültigen EU-Heimtierausweis für Ihren Hund haben.
  • Impfungen: Informieren Sie sich vorab, welche Impfungen in dem Land verpflichtend sind und lassen Sie Ihren Hund gegebenenfalls impfen.
  • Landesspezifische Vorschriften: In einigen Ländern gelten spezielle Vorschriften für Hunde, z.B. Leinenzwang oder Maulkorbpflicht.

Informieren Sie sich vorab gründlich über die Einreisebestimmungen und Vorschriften im jeweiligen Land, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Hundegerechte Ausflugsziele: Naturerlebnisse für Mensch und Tier

Ein Urlaub mit Hund bietet die perfekte Gelegenheit, die Natur gemeinsam zu erkunden und neue Abenteuer zu erleben. Hier sind einige hundegerechte Ausflugsziele für einen erholsamen Urlaub mit Hund, die Sie und Ihren Vierbeiner begeistern werden:

  • Nationalparks: Viele Nationalparks sind hundefreundlich und bieten wunderschöne Wanderwege durch atemberaubende Landschaften.
  • Seen und Flüsse: Ein Sprung ins kühle Nass ist nicht nur für Sie erfrischend, sondern auch für Ihren Hund ein großer Spaß.
  • Berggipfel: Wenn Sie und Ihr Hund fit genug sind, können Sie gemeinsam Gipfel erklimmen und die herrliche Aussicht genießen.

Genießen Sie die Zeit in der Natur und schaffen Sie unvergessliche Erinnerungen mit Ihrem vierbeinigen Begleiter.

Urlaub mit Hund in Schweden

Mit seinen endlosen Wäldern, glitzernden Seen und unberührten Stränden ist Schweden das perfekte Urlaubsziel für Hundebesitzer. Das Land ist für seine hundefreundliche Einstellung bekannt und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, die Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner unternehmen können.

Hier sind einige Highlights für Ihren Urlaub mit Hund in Schweden:

  • Hundewandertouren: Unternehmen Sie geführte Hundewandertouren durch die idyllische schwedische Natur und entdecken Sie gemeinsam mit anderen Hundebesitzern und ihren Hunden die Schönheit des Landes.
  • Kanutouren: Erkunden Sie die zahlreichen Seen und Flüsse Schwedens bei einer gemeinsamen Kanutour und genießen Sie die unberührte Natur.
  • Hundestrände: Länder wie Schweden und Kroatien verfügen über viele hundgerechte Strände, an denen sich Ihr Vierbeiner während Ihres Urlaubs mit Hund am Meer so richtig austoben kann.

Freuen Sie sich auf unvergessliche Momente in Schweden und erleben Sie einen Urlaub, den Sie und Ihr Hund nie vergessen werden.

Urlaub mit Hund in Südtirol

Südtirol ist ein Paradies für Natur- und Hundeliebhaber. Die malerischen Berge, grünen Wiesen und kristallklaren Seen bieten ideale Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub mit Ihrem Hund.

Hier einige Aktivitäten, die Sie während Ihres Urlaubs in Südtirol mit Ihrem Hund unternehmen können:

  • Wanderungen: Die zahlreichen Wanderwege durch die Südtiroler Dolomiten bieten perfekte Bedingungen für ausgiebige Spaziergänge und Wanderungen mit Hund.
  • Almwiesen: Auf den grünen Almwiesen können Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die einzigartige Natur Südtirols genießen und dabei den Blick auf majestätische Gipfel schweifen lassen.
  • Hundeparks: Entdecken Sie die Hundeparks in Südtirol, in denen Ihr Vierbeiner nach Herzenslust spielen und herumtoben kann.

Genießen Sie die malerische Landschaft Südtirols und verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub mit Ihrem Hund.

Hund tollt im Wasser an einem sonnigen Strand, hundefreundlicher Strandurlaub, Meeresspaß mit Hund

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub mit Hund 2024

Jetzt steht Ihrem Urlaub mit Hund nichts mehr im Wege! Wählen Sie das passende Ferienhaus mit Hund als Urlaubsziel, bereiten Sie sich und Ihren Hund gut vor und genießen Sie gemeinsam entspannte und erholsame Tage voller Spaß und Abenteuer. Egal, ob in Deutschland oder im Ausland – ein Urlaub mit Hund wird mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie, in bundesdeutschen Durchschnitt übrigens meist 4 Personen.

Packen Sie die Koffer, schnappen Sie Ihren Vierbeiner und los geht’s – die Welt wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!